0 Artikel im Warenkorb

Gesamtpreis: € 0,00 zzgl. Versand


Firmenporträt



Die Firma IHS Industrie-Handwerksbedarf und Schweißtechnik GmbH kann bereits auf ihr über 20-jähriges Bestehen zurückblicken. Lange Jahre direkt in der Kreisstadt Cham angesiedelt, ist der alt eingesessene Betrieb seit Anfang 2002 im Gewerbegebiet Chammünster Nord C4 zu finden. Aufgrund des immer größer werdenden Platzbedarfes wurde die Idee, den Betrieb in das Gewerbegebiet umzusiedeln von Geschäftsführer Markus Hofbauer in die Tat umgesetzt. Der Hallen-Neubau beherbergt auf über 800 Quadratmetern Fläche Verkaufsraum, Büro, Lager und eine Werkstatt, der sich ein großes Lager für Technische Gase anschließt.

Die Firma IHS Hofbauer GmbH hat 14 Mitarbeiter, wobei sich das Team in Außen-Innendienst, Büro, Lager und Service unterteilt. Das bestens geschulte Team mit Markus Hofbauer an der Spitze ist ein Garant für beste Kundenzufriedenheit. Weit über die Landkreisgrenzen hinaus ist IHS ein Begriff, wenn es um I wie
Industriebedarf, H wie Handwerksbedarf und S wie Schweißtechnik geht.

Zu der umfangreichen Angebotspalette für den gewerblichen, aber auch privaten Gebrauch, zählt beispielsweise alles rund um das Thema Schweißtechnik, Drucklufttechnik sowie Elektrowerkzeuge, Werkzeuge und Werkstatteinrichtungen
aller Art als auch spezifische Ersatzteile wie Lager, Simmerringe, Keilriemen etc. Technische Gase für die verschiedenen Schweißverfahren sind ebenfalls erhältlich und technischen Problemfällen jeglicher Art werden in der Werkstatt kompetent auf die Pelle gerückt, denn nachhaltiger Service wird bei IHS groß geschrieben. IHS ist unter anderem auch Vertragshändler für AEG-Milwaukee Elektrowerkzeuge, Boge Kompressoren, ESS- und Jäckle-Schweißtechnik sowie Facom-Werkzeuge, um nur einige zu nennen.

Seit 2011 gibt es eine große Anzahl von IHS-Produkten aus dem Bereich Schweißtechnik und Metallbearbeitung im hauseigenen IHS-Onlineshop.

 
IHS-Gebäude Ladenseite
Der Firmensitz im Gewerbepark Nord C4 in Chammünster

IHS Gebäude Hauptlagereinfahrt
Rückseite des Firmengebäudes mit Einfahrt zum Hauptlager